Schuessler Salze

Schüssler Salze - die Lebenssalze


Wilhelm Heinrich Schüssler machte vor mehr als 100 Jahren eine Entdeckung, dass Krankheiten entstehen können, wenn der Mineralstoffhaushalt der Zellen gestört ist. So gründete Schüssler seine Therapie, die auf 12 Mineralsalzen beruhte. Diese bezeichnete er als Funktionsmittel. Sie haben wesentliche Funktionen im Körper und sind in der Lage, eine Vielzahl von Funktionsstörungen zu beseitigen. Damit grenzte er sich von der Homöopathie Samuel Hahnemanns ab, die keinen Mangel ersetzt, sondern Ähnliches mit Ähnlichem behandelt.

Im Vergleich zu grobstofflichen Mineralsalzen sollen sich homöopathisch aufbereitete Mineralsalze als wirkungsvoll erweisen. Einerseits führen sie dem Organismus winzige Salzmengen zu, die für viele Funktionen unerlässlich sind und die er optimal verwerten kann. Andererseits sollen sie im Körper Heilreaktionen auslösen, was die Schüßlertherapie von allen anderen Mineralsalztherapien unterscheidet. So sollen Schüssler Salze Impulse zur Selbstheilung setzen. Das Grundprinzip von Dr. Schüssler lautete: „Jedes biochemische Mittel muss so verdünnt sein, dass die Funktion gesunder Zellen nicht gestört, vorhandene Funktionsstörungen aber ausgeglichen werden können.“ Daher wandte Schüssler das von Hahnemann entwickelte Prinzip der Potenzierung an.

Ein Wundermittel, das Krankheiten heilen kann, sind Schüssler Salze bestimmt nicht, aber viele Anwender berichten, davon profitiert zu haben.

Anwendung der Schüssler-Salze

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab!

Basissalze Funktionsmittel
Biochemie Nr. 1 Calcium fluoratum D 12
Biochemie Nr. 2 Calcium phosphoricum D 6
Biochemie Nr. 3 Ferrum phosphoricum D 12
Biochemie Nr. 4 Kalium chloratum D 6
Biochemie Nr. 5 Kalium phosphoricum D 6
Biochemie Nr. 6 Kalium sulfuricum D 6
Biochemie Nr. 7 Magnesium phosphoricum D 6
Biochemie Nr. 8 Natrium chloratum D 6
Biochemie Nr. 9 Natrium phosphoricum D 6
Biochemie Nr. 10 Natrium sulfuricum D 6
Biochemie Nr. 11 Silicea D 12
Biochemie Nr. 12 Calcium Sulfuricum D 6


In der Zeit nach Dr. Schüssler ergänzte man noch 12 weitere Salze, die auch wichtige Rollen im Mineralstoffhaushalt der Zellen spielen. Durch diese Ergänzungsmittel (Nr. 13 - 24) wird die Behandlung mit den Funktionsmitteln 1 - 12 verfeinert. Inzwischen werden auch auf dem Prinzip der Schüssler Salze beruhende biochemische Salben und Cremesverwendet.

Ergänzungsmittel der Mineralsalztherapie (D6 und D12)

Biochemie Nr. 13 Kalium arsenicosum
Biochemie Nr. 14 Kalium bromatum
Biochemie Nr. 15 Kalium jodatum
Biochemie Nr. 16 Lithium chloratum
Biochemie Nr. 17 Manganum sulfuricum
Biochemie Nr. 18 Calcium sulfuratum Hahnemanni
Biochemie Nr. 19 Cuprum arsenicosum
Biochemie Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum
Biochemie Nr. 21 Zincum chloratum
Biochemie Nr. 22 Calcium carbonicum Hahnemanni
Biochemie Nr. 23 Natrium bicarbonicum
Biochemie Nr. 24 Arsenum jodatum

Schüssler Salze werden als Alternative und Ergänzung zur klassischen Medizin verstanden.


Neue Produkte in dieser Kategorie

Zeige als: Galerie Liste
pro Seite: 10 | 20 | 30 | 50 | 100

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 743 neuen Produkten)

BIOCHEMIE 1 Calcium fluoratum D 12 Tabletten

16,38 EUR
statt**: 18,41 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
1000 St Tabletten
Bestand: 1000
Lieferzeit: 2-3 Tage
Art.-Nr.: 04130432
Abgabehinweis: Rezeptfrei
NESTMANN Pharma GmbH

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 743 neuen Produkten)