VITAMIN B1 Injektopas 100 mg Injektionslösung

VITAMIN B1 INJEKTOPAS 100 mg Injektionslösung
9,02 EUR
Statt*: 10,13 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
Art.Nr.:
03262456
Packungsinhalt:
10X2 ml Injektionslösung
Abgabehinweis:
Rezeptfrei
Produkt von:
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH
Kühlkette
nein
Reimport
nein
Lieferzeit:
2-3 Tage
Verfügbarkeit:
1000
Grundpreis:
45,10 EUR pro 100ml
Beipackzettel:
Artikeldatenblatt:
Drucken

Anwendungsgebiete:
Therapie klinischer Vitamin-B1-Mangelzustände.


Nicht Anwenden bei:
Bei Verdacht auf Thiamin-Überempfindlichkeit oder Überempfindlichkeit gegen einen der sonstigen Bestandteile darf das Arzneimittel nicht angewendet werden. Schwangerschaft und Stillzeit: • Vitamin B1 wird aktiv in den Fetus transportiert. Die Konzentrationen in Fetus und Neugeborenen liegen über den maternalen Vitamin-B1-Konzentrationen. In der Schwangerschaft und Stillzeit beträgt die empfohlene tägliche Zufuhr für Vitamin B1 1,5-1,7 mg. Bisher sind keine Risiken bei der Anwendung von Vitamin B1 in den für die Ampullen empfohlenen Dosierungen bekannt geworden. Systematische Untersuchungen zur Anwendung von Vitamin B1 in Dosierungen oberhalb des angegebenen Tagesbedarfs liegen nicht vor. Eine Anwendung des Präparates während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte daher nur nach sorgfältiger Nutzen/Risiko-Abwägung durch den behandelnden Arzt entschieden werden. • Vitamin B1 geht in die Muttermilch über.


Wirkungen:
Unerwünschte Wirkungen, Einzelfälle: • In Einzelfällen kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen kommen (Schweißausbrüche, Tachykardie, Hautreaktionen mit Juckreiz und Urtikaria). • Nach parenteraler Gabe von Vitamin B1-Injektionslösung können in Einzelfällen Schockzustände, Exantheme oder Atemnot auftreten.


Anwendung:
Folgende Dosierungen werden empfohlen: Als Injektionslösung zur intramuskulären und intravenösen Anwendung 50-100 mg Thiaminchloridhydrochlorid täglich (entsprechend 1/2-1 Ampulle 1mal täglich) vorsichtig und langsam intramuskulär/intravenös injizieren, in Einzelfällen auch mehr. Art und Dauer der Anwendung: • Die Injektionslösung wird vorsichtig und langsam intramuskulär oder intravenös injiziert. • Die Dauer der Behandlung richtet sich nach der Ursache des Thiaminmangels.


Haltbarkeit:
Licht, Wärme und Oxidationsmittel können Thiaminchloridhydrochloridlösungen inaktivieren.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
*gegenüber der Preisangabe, die gemäß §129 Absatz 5a SGB V in Verbindung mit AMPreisVO für die ausnahmsweise Abgabe apothekenpflichtiger, nicht verschreibungspflichtiger Artikel zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehen ist