EICOSAPEN Weichkapseln

EICOSAPEN Weichkapseln
31,11 EUR
UVP**: 34,95 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
Art.Nr.:
03218863
Packungsinhalt:
100 St Weichkapseln
Abgabehinweis:
Rezeptfrei
Produkt von:
Med Pharma Service GmbH
Kühlkette
nein
Reimport
nein
Lieferzeit:
2-3 Tage
Verfügbarkeit:
1000
Beipackzettel:
Artikeldatenblatt:
Drucken

Anwendungsgebiete:
Zur Senkung stark erhöhter Blut-Fett(Triglycerid)-Spiegel. Hinweise: • Am Anfang jeder Behandlung einer Fettstoffwechselstörung steht die Beratung durch den Arzt. In vielen Fällen sind Fettstoffwechselstörungen durch Änderung der Ernährung, vermehrte körperliche Bewegung, Gewichtsabnahme und ausreichende Behandlung einer womöglichen anderen Stoffwechselerkrankung (Zuckerkrankheit, Gicht) günstig zu beeinflussen. Diese Maßnahmen sollten der Einnahme von Arzneimitteln für mehrere Wochen lang vorausgehen und während der Einnahme des Arzneimittels beibehalten werden. • Eine medikamentöse Behandlung ist grundsätzlich nur als Zusatzmaßnahme und nur dann angezeigt, wenn die Stoffwechselstörung durch die genannten Maßnahmen allein nicht zu beheben ist. • Das Arzneimittel wird zusätzlich nur dann verabreicht, wenn Diät allein zur Senkung der Blut-Fett-Spiegel nicht ausreicht. • Ein Einfluss einer durch das Arzneimittel bewirkten Triglyceridsenkung auf die Arteriosklerose oder deren Folgeerkrankungen ist bislang nicht nachgewiesen. Ein Einfluss des Arzneimittels auf Häufigkeit und Schwere von Bauchspeicheldrüsenentzündungen (Pankreatitiden), die als Komplikation extremer Hypertriglyceridämien auftreten können, ist nicht belegt.


Nicht Anwenden bei:
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei: • akuter und subakuter Pankreatitis • akuter Pankreasnekrose • akuten bis chronischen Leberintoxikationen • Leberzirrhose jeder Herkunft • akuter bis chronischer Gallenblasenentzündung • Gallenblasenempyem • Störungen der Fettverdauung bzw. Fettemulgierung im Dünndarm durch Erkrankung der Gallenblase und/oder der Bauchspeicheldrüse • Gerinnungsstörungen • allergischen Reaktionen gegen einen Bestandteil des Arzneimittels. Eine regelmäßige Überwachung der Leberfunktion (Transaminasen) ist bei Patienten mit Lebererkrankungen erforderlich. Da keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen, wird die Behandlung von Kindern nicht empfohlen. Schwangerschaft und Stillzeit: Tierexperimentelle Untersuchungen mit Fischöl oder Fischölkonzentraten ergaben keine Hinweise auf fruchtschädigende Effekte. Bei einer der üblichen gesunden Ernährung entsprechender Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren sind solche Effekte weder bekannt noch zu erwarten. Für die Behandlung der Hypertriglyceridämie erforderlichen Dosen liegen bislang keine Erfahrungen in Bezug auf Schwangershaft und Stillzeit vor. Arzneimittel sollten während der Schwangerschaft und Stillzeit nur dann zur Senkung erhöhter Triglyceridwerte angewendet werden, wenn es für notwendig erachtet wird.


Wirkungen:
Gelegentliche unerwünschte Wirkungen (1-10%): • Bei höherer Dosierung kann gelegentlich Brechreiz und Aufstoßen (Geruch oder Geschmack nach Fisch) auftreten. Unerwünschte Wirkungen, ohne Angabe der Häufigkeit: • Das Arzneimittel kann die Blutungszeit verlängern sowie die Thrombozyten-Aggregation hemmen. • Das Auftreten von blauen Flecken (Hautblutungen, Schleimhautblutungen, sogenannte Hämatome) ist sofort dem behandelnden Arzt anzuzeigen. • Bei Acetylsalicylsäure-sensitivem Bronchialasthma kann es zu einer Verschlechterung der Lungenfunktion kommen. • Möglich ist eine mäßige Erhöhung der Transaminasen.


Anwendung:
Bei Hypertriglyceridämie kann die ärztlich verordnete Dosis bis zu 10-14 Kapseln pro Tag betragen. Zum Ausgleich eines Omega-3-Fettsäuremangels beträgt die Dosierung üblicherweise 2mal täglich 1-2 Kapseln. Art und Dauer der Anwendung: • Die Kapseln sollen unzerkaut mit etwas Flüssigkeit unmittelbar vor den Mahlzeiten eingenommen werden. • Die Wirkung des Arzneimittels kann im Einzelfall verschieden stark ausgeprägt sein. Um das gewünschte Behandlungsziel zu erreichen, ist eine längerfristige regelmäßige Einnahme erforderlich. Weitere Voraussetzung ist die strikte Einhaltung aller vom Arzt verordneten Maßnahmen. • Die Notwendigkeit zur Fortsetzung der Behandlung sollte laufend überprüft werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
**gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers.
*gegenüber der Preisangabe, die gemäß §129 Absatz 5a SGB V in Verbindung mit AMPreisVO für die ausnahmsweise Abgabe apothekenpflichtiger, nicht verschreibungspflichtiger Artikel zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehen ist