KALINOR retard P 600 mg Hartkapseln

KALINOR retard P 600 mg Hartkapseln
Der angezeigte Artikel kann derzeit nicht bestellt werden.
Art.Nr.:
02758221
Packungsinhalt:
100 St Hartkapseln
Abgabehinweis:
Rezeptfrei
Produkt von:
DESMA GmbH
Reimport
nein
Beipackzettel:
Artikeldatenblatt:
Drucken

Anwendungsgebiete:
• Behandlung von Kaliummangelzuständen. • Vorbeugende Anwendung bei Diuretika, die zu einer vermehrten Kaliumausscheidung führen.


Nicht Anwenden bei:
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen Kalium sowie bei Krankheiten, die häufig mit einer Hyperkaliämie verbunden sind wie: • Dehydratation • eingeschränkter exkretorischer Nierenfunktion • Morbus Addison • Adynamia episodica hereditaria • Sichelzellanämie • Stoffwechselentgleisungen in den sauren Bereich, z.B. diabetische Azidose sowie bei erhöhten Serumkaliumspiegeln aufgrund von Kaliumverschiebungen vom intrazellulären in den extrazellulären Raum. Bei Beeinträchtigung der Speiseröhren- bzw. der Magen-Darm-Passage muss die Verordnung fester Kaliumchlorid-Präparate sorgfältig abgewogen werden (Gefahr der Schleimhautschädigung). Das Arzneimittel sollte nur mit Vorsicht angewendet werden bei gleichzeitiger Therapie mit Anticholinergika, kaliumsparenden Diuretika, Aldosteronantagonisten, ACE-Hemmern oder potentiell nephrotoxischen Medikamenten (nichtsteroidalen Antiphlogistika u.a.). Durch Interaktion mit diesen letztgenannten Arzneimitteln, durch plötzlich auftretende Azidose, akute Einschränkung der Nierenfunktion oder andere Zustände kann es zu akzidentell auftretender Hyperkaliämie kommen. Vorsicht bei Patienten mit Ulkusanamnese (Gefahr gastrointestinaler Reizerscheinungen bei Verabreichung oraler Kaliumpräparate). Schwangerschaft und Stillzeit: Hinweise auf schädliche Wirkungen während der Schwangerschaft und in der Stillzeit sind nicht bekannt. Da sowohl hohe als auch niedrige Kalium-Serumspiegel die maternale und fetale Herzfunktion beeinträchtigen, sind die maternalen Serumspiegel genau zu überwachen. Solange der maternale Serumspiegel im physiologischen Bereich gehalten wird, sind keine schädlichen Auswirkungen für den Embryo bzw. Fetus bzw. das gestillte Kind zu erwarten.


Anwendung:
Die Dosierung ist den individuellen Verhältnissen anzupassen. Es gelten die folgenden Richtwerte: • Zur Prophylaxe eines Kaliummangels im Allgemeinen täglich 2-3 Kapseln (entspr. 16-24 mmol K+). • Zur Therapie des Kaliummangels täglich 5-12 Kapseln (entspr. 40-96 mmol K+), gegebenenfalls mehr. Eine Tagesdosis von mehr als 2 Kapseln sollte auf 2 oder mehr Einzeldosen verteilt werden. Zur Prophylaxe kann mit einer Dosierung von 3mal 1 Kapsel täglich, zur Behandlung eines manifesten Kaliumsmangels mit 3mal 2 Kapseln täglich begonnen werden. Danach ist die Dosierung gegebenfalls den individuellen Bedürfnissen des Patienten anzupassen. Art und Dauer der Anwendung: • Die Kapseln sollen zu den Mahlzeiten unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (wenigstens dem Inhalt eines Wasserglases entsprechend) eingenommen werden. - Soweit die Ursache eines Kaliumdefizits sich nicht beheben lässt, ist eine fortlaufende Substitution empfehlenswert. In anderen Fällen von Kaliummangel reichen oft Tage bis Wochen für den Ausgleich des Kaliumdefizits aus.


Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft
KELTEN Lakritz zuckerfrei Canea

AP 150 g
Art.-Nr.: 00188699
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Pharma Peter GmbH
IBEROGAST flüssig

AP 50 ml Flüssigkeit
Art.-Nr.: 00514650
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Bayer Vital GmbH
NASENSPRAY-ratiopharm Erwachsene kons.frei

AP 10 ml Nasenspray
Art.-Nr.: 00999831
Abgabehinweis: Rezeptfrei
ratiopharm GmbH
VOMEX A 150 mg Suppositorien

AP 10 St Suppositorien
Art.-Nr.: 01116555
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Klinge Pharma GmbH
MYKODERM Heilsalbe Nystatin u.Zinkoxid

AP 50 g Salbe
Art.-Nr.: 01341393
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG
VOMEX A Kinder-Suppositorien 70 mg forte

AP 10 St Kinder-Suppositorien
Art.-Nr.: 01493022
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Klinge Pharma GmbH
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.