BALISA Creme

BALISA Creme
6,91 EUR
Statt*: 7,76 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
Art.Nr.:
00180887
Packungsinhalt:
50 g Creme
Abgabehinweis:
Rezeptfrei
Produkt von:
Abanta Pharma GmbH
Kühlkette
nein
Reimport
nein
Lieferzeit:
2-3 Tage
Verfügbarkeit:
1000
Grundpreis:
13,82 EUR pro 100g
Beipackzettel:
Artikeldatenblatt:
Drucken

Anwendungsgebiete:
• Übermäßige Verhornung, leichtere Formen der Ichthyosis (Fischschuppenkrankheit), Rückfallprophylaxe und Dauerbehandlung bei Ichthyosis. • Follikuläre Verhornungsstörungen, trockene, spröde, gerötete Haut.


Nicht Anwenden bei:
Das Arzneimittel sollte nicht angewendet werden: • bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels • zur Behandlung exkoriierter, akuter Hautentzündungen • nicht großflächig bei Patienten mit Niereninsuffizienz. Schwangerschaft und Stillzeit: Risiken in der Schwangerschaft und während der Laktation sind nicht bekannt.


Wirkungen:
Seltene unerwünschte Wirkungen (< 1%): • Es kann in seltenen Fällen Rötung, Brennen, Jucken oder Schuppung auftreten. Eine Irritation der Haut ist möglich, wenn akute entzündliche Hautzustände behandelt werden.


Anwendung:
Soweit nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel 1-2mal täglich dünn auf die trockene Haut aufgetragen und gleichmäßig verrieben. Art und Dauer der Anwendung: • Creme zum Auftragen auf die Haut. Nicht in die Augen oder Schleimhäuten bringen. • Okklusivverbände nach Angaben des Arztes. • Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem klinischen Befund und wird individuell vom Arzt festgelegt. Hinweis: Die Liberation anderer Wirkstoffe aus Externa und deren Penetration in die Haut kann durch Harnstoff verstärkt werden. Dies ist besonders von Kortikosteroiden, Dithranol und Fluorouracil bekannt.


Haltbarkeit:
Nicht über 25° C lagern.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
*gegenüber der Preisangabe, die gemäß §129 Absatz 5a SGB V in Verbindung mit AMPreisVO für die ausnahmsweise Abgabe apothekenpflichtiger, nicht verschreibungspflichtiger Artikel zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehen ist