MAGNESIOCARD 2,5 mmol Filmtabletten

MAGNESIOCARD 2,5 mmol Filmtabletten
Der angezeigte Artikel kann derzeit nicht bestellt werden.
Art.Nr.:
01667812
Packungsinhalt:
50 St Filmtabletten
Abgabehinweis:
Rezeptfrei
Produkt von:
Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
Reimport
nein
Beipackzettel:
Artikeldatenblatt:
Drucken

Magnesiocard  2,5 mmol Filmtabletten



Anwendungsgebiete:

Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er die Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

Wirkstoff:

Magnesiumaspart-hydrochlorid-3-Wasser 614,75 mg
entspricht Magnesium-Ion 60,76 mg (2,5 mmol Magnesium-Ion)


Magnesiocard  2,5 mmol Filmtabletten darf nicht angewendet werden bei:


• bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile
• Niereninsuffizienz mit Anurie (Gefahr der Kumulation von Magnesium; Intoxikationserscheinungen)
• Exsikkose
• Infektsteindiathese (Calcium-Magnesium-Ammoniumphosphatsteine).

Hinweis:
Mit fortschreitender Niereninsuffizienz muss bei Kreatinin im Serum über 500 Mymol/l (6 mg pro 100 ml) mit einer Magnesiumretention gerechnet werden. Der Wert im Serum steigt dabei gewöhnlich nicht über 1,3 mmol Mg an. Da eine Hypermagnesiämie erst nach Abfall des Glomerulumfiltrats unter 30 ml/min auftritt, kann man annehmen, dass sich im Verlauf der chronischen Niereninsuffizienz auch eine adaptive Mehrausscheidung des Magnesiums pro Einzelnephron einstellen muss.

Über die Anwendung von Magnesiocard 2,5 mmol Filmtabletten bei Kindern unter 4 Jahren liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Das Arzneimittel sollte daher bei Kindern unter 4 Jahren nicht angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Für Magnesium liegen keine Hinweise auf ein Fehlbildungsrisiko vor. Das Arzneimittel kann in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Anwendung:
Als mittlere Tagesdosis empfiehlt sich 0,185 mmol Magnesium (4,5 mg) pro kg Körpergewicht.
Bei chronischen und schweren akuten Magnesium-Mangelzuständen kann die Tagesdosis, falls keine Kontraindikationen vorliegen, bis zur Beseitigung des Mangels unbedenklich auf 0,37 mmol Magnesium (9 mg) pro kg Körpergewicht erhöht werden.

Es gelten folgende Dosierungsrichtlinien für die mittlere Tagesdosis:
• Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahre:
3mal täglich 2 Filmtabletten Magnesiocard 2,5 mmol (entprechend  364,8 mg Magnesium).
• Kinder von 10-14 Jahren:
2mal täglich 2 Filmtabletten (entsprechend 243,2 mg Magnesium).
• Kinder von 4-9 Jahren:
1- bis 2mal täglich 2 Filmtabletten (entsprechend 121,6-243,2 mg Magnesium).

Hinweis:
Vereinzelt kann es bei der oralen Anwendung von Magnesiumsalzen zu weichen Stühlen oder Durchfällen kommen, die sich aber durch Reduzierung der Dosis leicht beheben lassen.

Art und Dauer der Anwendung:
• Filmtabletten mit etwas Flüssigkeit einnehmen.
• Magnesiocard sollte vor dem Essen eingenommen werden, da sich dadurch die Resorption verbessert.
• Magnesiocard  2,5 mmol sollte täglich über mindestens 4 Wochen eingenommen werden.
• Auch eine Dauertherapie (über Jahre) ist bei normaler Nierenfunktion unbedenklich, da überschüssiges Magnesium über die Niereausgeschieden wird.

Hinweis:
Magnesiocard 2,5 mmol sollte zeitlich 3-4 Stunden versetzt zu Tetrazyklinen oder Natriumfluorid-Präparaten eingenommen werden, um eine gegenseitige Beeinträchtigung der Resorption zu vermeiden.

Haltbarkeit:

Magnesiocard 2,5 mmol Filmtabletten nicht über 25°C aufbewahren.

Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft
ALKALA N Pulver z.Herst.e.Lösung z.Einnehmen

AP 150 g Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
Art.-Nr.: 03972904
Abgabehinweis: Rezeptfrei
SANUM-KEHLBECK GmbH & Co. KG
BIOCHEMIE 5 Kalium phosphoricum D 6 Tabletten

AP 100 St Tabletten
Art.-Nr.: 05955867
Abgabehinweis: Rezeptfrei
NESTMANN Pharma GmbH
BIOCHEMIE Pflueger 2 Calcium phosphoricum D 6 Tabl

AP 100 St Tabletten
Art.-Nr.: 06318772
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflü..
BIOCHEMIE Pflueger 11 Silicea D 12 Tabletten

AP 100 St Tabletten
Art.-Nr.: 06320036
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflü..
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.