FOLSAN 5 mg Tabletten

FOLSAN 5 mg Tabletten
Der angezeigte Artikel kann derzeit nicht bestellt werden.
Art.Nr.:
01300106
Packungsinhalt:
100 St Tabletten
Abgabehinweis:
Rezeptfrei
Produkt von:
Teofarma s.r.l.
Reimport
nein
Beipackzettel:
Artikeldatenblatt:
Drucken

Anwendungsgebiete:
1. Therapie von Folsäuremangelzuständen, die diätetisch nicht behoben werden können. 2. Perikonzeptionelle Folsäuregabe an Patientinnen auch bei vollwertiger Ernährung: • zur Prophylaxe eines Neuralrohrdefektes beim Neugeborenen bei Frauen mit einer vorausgegangenen Schwangerschaft mit Neuralrohrdefektbildungen - unter Antiepileptikatherapie zur Primärprophylaxe eines Neuralrohrdefektes beim Neugeborenen. 3. Therapie der durch Folsäuremangel bedingten Homocysteinämie. Hinweis: Die Therapie der Homocysteinämie ausschließlich mit Folsäure darf nur erfolgen, wenn ein Vitamin-B 12-Mangel ausgeschlossen ist und gewährleistet werden kann, dass im Laufe der Therapie kein Vitamin-B 12-Mangel auftritt.


Nicht Anwenden bei:
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen Folsäure oder einen der sonstigen Bestandteile. Der durch Folsäure hervorgerufene Retikulozytenanstieg kann einen Vitamin-B 12-Mangel maskieren. Wegen der Gefahr irreversibler neurologischer Störungen ist vor Therapie einer Megaloblastenanämie sicherzustellen, dass diese nicht auf einem Vitamin-B 12-Mangel beruht. Die Ursache einer Megaloblastenanämie muss vor Therapiebeginn abgeklärt werden. Chloramphenicol kann das Ansprechen auf die Behandlung mit Folsäure verhindern und sollte deshalb nicht an Patienten mit schweren Folsäuremangelerscheinungen verabreicht werden. Schwangerschaft und Stillzeit: Kontrollierte Studien an Schwangeren mit Tagesdosen bis 5 mg Folsäure haben keine Hinweise auf Schädigungen des Embryos oder Fetus ergeben. Folsäure-Supplementierung kann das Risiko von Neuralrohrdefekten vermindern.


Anwendung:
1. Therapie von Folsäuremangel und Homocysteinämie: Je nach Bedarf 5-15 mg Folsäure (1-3 Tabletten) täglich. 2. Prävention von Neuralrohrdefekten: Es wird empfohlen, dass Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere 1mal 5 mg Folsäure (1 Tablette) täglich einnehmen. Art und Dauer der Anwendung: Die Tabletten werden unzerkaut zu den Mahlzeiten mit etwas Flüssigkeit eingenommen. 1. Therapie von Folsäuremangel und Homocysteinämie: Die Dauer der Behandlung ist von dem Ausmaß des Folsäuremangels abhängig und richtet sich nach dem klinischen Bild und ggf. nach den entsprechenden labordiagnostischen Parametern. 2. Prävention von Neuralrohrdefekten: Mit der Einnahme soll ca. 4 Wochen vor der Konzeption begonnen werden. Sie soll danach noch über mindestens die ersten 12 Schwangerschaftswochen fortgesetzt werden.


Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft
LINOLA fett Creme

AP 150 g Creme
Art.-Nr.: 01875427
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Dr. August Wolff GmbH & Co.KG Arzneimittel
KADEFUNGIN Befeuchtungsgel

AP 30 ml Gel
Art.-Nr.: 10993605
Abgabehinweis: Rezeptfrei
DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH
KADEFUNGIN Befeuchtungsovula

AP 14 St Vaginalsuppositorien
Art.-Nr.: 12202677
Abgabehinweis: Rezeptfrei
DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH
DERMASEL Salbe SCHUPPENFLECHTE

AP 75 ml Salbe
Art.-Nr.: 12382515
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Fette Pharma AG
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.