RIVOLTAN Teufelskralle 480 mg Filmtabletten

RIVOLTAN Teufelskralle 480 mg Filmtabletten
15,00 EUR
UVP**: 16,85 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
Art.Nr.:
00116240
Packungsinhalt:
50 St Filmtabletten
Abgabehinweis:
Rezeptfrei
Produkt von:
Krewel Meuselbach GmbH
Reimport
nein
Lieferzeit:
2-3 Tage
Verfügbarkeit:
5
Beipackzettel:
Artikeldatenblatt:
Drucken

Rivoltan Filmtabletten



Anwendungsgebiete:
Rivoltan wird zur unterstützenden Behandlung bei Schmerzen duch Verschleißerscheinungen des Bewegungsapparates eingesetzt.
Hinweis:
Bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, sowie andauernden Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen.

Wirkstoff:
Teufelskrallenwurzel-Trockenextrakt LI 174 480 mg

Cellulose, mikrokristalline
Maisstärke
Lactose-1-Wasser
hochdisperses Siliciumdioxid
Magnesiumdistearat
Hypromellose
Macrogol 6000
Talkum
Titandioxid


Rivoltan Filmtabletten nicht anwenden bei:


- Überempfindlichkeit gegen Teufelskralle oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels
- Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren.
- Bei Gallensteinleiden ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich. Die Teufelskrallenwurzel besitzt aufgrund des Gehalts an Bitterstoffen galletreibende (choleretische) Eigenschaften. Bei leicht beweglichen Gallensteinen besteht die Möglichkeit eines Verschlusses der Gallenwege oder eines schmerzhaften Abganges der Gallensteine.
- Patienten mit der sehr seltenen ererbten Galaktose-Intoleranz (Galaktoseunverträglichkeit), Lactase-Mangel (Mangel eines Lactose-spaltenden Enzyms), Glucose-Galaktose-Malabsorption (Unverträglichkeit der Zucker von Glucose und Galaktose) sollten das Präparat nicht einnehmen.

Zur Anwendung von Teufelskralle-Präparaten bei Kindern liegt kein Erkenntnismaterial vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
Bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, sowie andauernden Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Zur Anwendung von Rivoltan in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es sollte deshalb in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Nebenwirkungen:

Seltene unerwünschte Wirkungen:
- Sehr selten gastrointestinale Beschwerden (z.B. Diarrhoe, Übelkeit, Blähungen, Erbrechen) und allergische Reaktionen bis hin zum Kreislaufzusammenbruch.
- Sehr selten wurde bei insulinpflichtigem Diabetes mellitus ein Blutzuckeranstieg beobachtet, der nach Absetzen zurückging.
- Sehr selten wurde bei insulinpflichtiger Diabetes mellitus eine Überzuckerung (Hyperglykämie) beobachtet, die nach dem Absetzen des Präparates zurückging.

Anwendung:
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren: 2mal täglich vor einer Mahlzeit 1 Filmtablette Rivoltan.

Art und Dauer der Anwendung:
Rivoltan-Filmtabletten sollen morgens und abends mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden. Der Einnahmezeitpunkt von Teufelskralleprodukten wird uneinheitlich angegeben (zu oder vor den Mahlzeiten).
Rivoltan soll bis zum Eintritt der Beschwerdefreiheit eingenommen werden.


Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft
DOLOTEFFIN Filmtabletten

7,87 EUR
statt*: 8,84 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
AP 20 St Filmtabletten
Art.-Nr.: 04359991
Abgabehinweis: Rezeptfrei
Ardeypharm GmbH
NASENDUO Nasenspray

5,07 EUR
statt**: 5,97 EUR
Grundpreis: 50,70 EUR pro 100ml
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
AP 10 ml Nasenspray
Art.-Nr.: 12521543
Abgabehinweis: Rezeptfrei
ratiopharm GmbH

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
99 - 9 =
Ihre Antwort:

 

Kundenstimmen:


Autor: Gast

Ihre Meinung ist gefragt:

ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!

Bewertung:

Bitte beantworten Sie folgende Frage: 3 x 9 =
Ihre Antwort:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
**gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers.
*gegenüber der Preisangabe, die gemäß §129 Absatz 5a SGB V in Verbindung mit AMPreisVO für die ausnahmsweise Abgabe apothekenpflichtiger, nicht verschreibungspflichtiger Artikel zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehen ist