XYLOCAIN GEL 2 prozent

XYLOCAIN GEL 2 prozent
7,75 EUR
Statt*: 8,71 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
Art.Nr.:
01138060
Packungsinhalt:
30 g Gel
Abgabehinweis:
Rezeptfrei
Produkt von:
Aspen Germany GmbH
Reimport
nein
Lieferzeit:
2-3 Tage
Verfügbarkeit:
1000
Grundpreis:
25,83 EUR pro 100g
Beipackzettel:
Artikeldatenblatt:
Drucken

Xylocain Gel 2%


Anwendungsgebiete:

Zur Schleimhautanästhesie und als Gleitmittel z.B. bei: Intubation, Endoskopie, Katheterisierung.
 

Wirkstoff:

Lidocain
 

Nicht anwenden bei:

Xylocain Gel darf nicht angewendet werden bei:
- Patienten mit erheblichen Störungen des Reizleitungssystems, dekompensierter Herzinsuffizienz, kardiogenem und hypovolämischem Schock
- bekannter Überempfindlichkeit gegen Lidocain und anderen Lokalanästhetika vom Amidtyp oder einen der sonstigen Bestandteile.


Xylocain Gel darf nur nach strengster Nutzen-Risiko-Abwägung angewendet werden bei bestimmten Veränderungen des Beckenbodens (bulbocavernöse Verbindung). Wenn das Arzneimittel dann unter Druck in die Harnröhre injiziert wird, kann die dünne Schleimhaut gesprengt werden und das Mittel in die Blutbahn gelangen.

Wegen der Gefahr, dass größere Mengen des Wirkstoffs vom Körper aufgenommen werden, sollte Xylocain Gel 2% auf Wundflächen nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
 

Schwangerschaft und Stillzeit:

Lidocain sollte in der Schwangerschaft nur angewendet werden, wenn es unbedingt erforderlich ist.
Kontrollierte Studien an Schwangeren liegen nicht vor. Bisher gab es keine Hinweise auf kongenitale Anomalien nach Lidocainexposition in der Schwangerschaft. Tierexperimentelle Studien ergaben Hinweise auf Verhaltensänderungen nach pränataler Exposition, aber nicht auf teratogene Effekte. Lidocain geht in die Plazenta über. Daten zum Übertritt von Lidocain nach topischer Anwendung in die Plazenta oder Muttermilch liegen nicht vor.
Nach parenteraler Anwendung geht Lidocain in geringen Mengen in die Muttermilch über. Eine Gefährdung des Säuglings bei topischer Anwendung von Lidocain in der Stillzeit erscheint unwahrscheinlich.


Anwendung:

Soweit vom Arzt nicht anders verordnet, gilt folgende Dosierungsempfehlung:
 

1. Durchführung der Harnröhren-Anästhesie:
a) bei Männern:
Das Harnleiterende und die Eichel werden gesäubert und desinfiziert. Der konische Einführungstubus wird auf das Tubengewinde aufgeschraubt und in die Harnleitermündung eingeführt. Durch Drehen des Tubenschlüssels wird das Gel vorsichtig so lange in die Urethra "instilliert", bis der Patient ein Spannungsgefühl angibt (etwa 8 g). Damit kein Gel aus der Urethra zurückfließen kann, wird eine Penisklemme etwas oberhalb der Corona glandis angelegt und nach 3-4 Minuten erneut etwa 8 g Gel in gleicher Weise in die Urethra appliziert. Die unmittelbar nach Einbringen des Gels einsetzende Schleimhautanästhesie reicht aus, kleinere Eingriffe (z.B. Katheterisierung zur Blasenentleerung) vorzunehmen. Das Gel ist ein ausgezeichnetes Gleitmittel bei Verwendung von Kathetern und für die Blasenspiegelung.
 

b) bei Frauen:
Nach vorausgegangener Reinigung der Harnleitermündung werden etwa 5 g Gel in die Urethra instilliert.
 

2. Anwendung in der Anästhesiologie:
Ca. 5 g Xylocain Gel über das untere Drittel des Tubus gleichmäßig verteilen. Um Austrocknung zu vermeiden, wird das Gel erst unmittelbar vor der Anwendung auf das Instrument aufgebracht.

Die Maximaldosis beträgt 16 g Gel 2 für Erwachsene mit normalem Körpergewicht (70 kg). Für Kinder und Patienten mit reduziertem Allgemeinzustand muss die Maximaldosis in mg Lidocainhydrochlorid/kg Körpergewicht errechnet werden (2,9 mg Lidocainhydrochlorid/kg Körpergewicht).
 

Hinweise:
- Bei älteren Patienten sowie Patienten in schlechtem Allgemeinzustand, Kindern unter 12 Jahren, Patienten mit Sepsis und anderen akuten Erkrankungen sollte die Dosierung an das Alter, das Gewicht und an den Zustand angepasst werden.

- Wie bei anderen Lokalanästhetika sind für die sichere und effektive Anwendung die richtige Dosis, die korrekte Anwendung, bestimmte Vorsichtsmaßnahmen und die Möglichkeit zur Durchführung von Notfallmaßnahmen unabdingbar.

- Werden größere Mengen Xylocain Gel appliziert oder wird das Gel häufiger als verordnet angewendet, können toxische Blutspiegel erreicht werden. Die sicherste Prophylaxe besteht in der genauen Einhaltung der empfohlenen Lidocaindosierung. Dies ist besonders bei Kindern angezeigt, wobei die Dosierung an das Körpergewicht angepasst werden soll. Bei Auftreten von toxischen Effekten können notfallmedizinische Maßnahmen und Beatmung notwendig werden.

- Wenn aufgrund der Dosis oder der Applikationsart von Xylocain Gel hohe Blutspiegel zu erwarten sind, sind besonders Patienten mit partiellem oder komplettem Herzblock, ältere Patienten in schlechtem Allgemeinzustand und Patienten mit fortgeschrittenen Lebererkrankungen und verminderter Nierenfunktion zu beobachten.


Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft
VOLTAREN Schmerzgel

8,26 EUR
statt*: 9,28 EUR
Grundpreis: 13,77 EUR pro 100g
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
AP 60 g Gel
Art.-Nr.: 00458503
Abgabehinweis: Rezeptfrei
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
*gegenüber der Preisangabe, die gemäß §129 Absatz 5a SGB V in Verbindung mit AMPreisVO für die ausnahmsweise Abgabe apothekenpflichtiger, nicht verschreibungspflichtiger Artikel zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehen ist